Herzlich
willkommen

Ich arbeite seit 1990 als Biologin mit dem Schwerpunkt Vegetationskunde, seit 2013 bin ich freiberuflich tätig. Bereits frühzeitig während des Studiums in den 1980igern habe ich mich auf die Vegetationskunde spezialisiert und als Studentin an verschiedenen Kartierungen und Forschungsvorhaben mitgewirkt.

Seit 1993 habe ich in verschiedenen Projekten an langjährigen Monitoring-Untersuchungen, insbesondere Grünland und Röhrichten, mitgearbeitet. Als Beispiel meiner Mitarbeit an der Entwicklung von Kompensationsflächen für den Containerterminal CT III in Bremerhaven finden Sie im Netz meinen vegetationskundlichen Fachbeitrag für den Abschlussbericht einer Kompensationsfläche.

Neben meiner Tätigkeit als Vegetationskundlerin bewirtschafte ich seit 1991 einen landwirtschaftlichen Betrieb. Da landwirtschaftliche Aspekte bei vielen Projekten eine große Rolle spielen, habe ich bereits häufig meine praktischen Erfahrungen und mein Fachwissen aus der Landwirtschaft einbringen können.

Die Erfassung der Vegetation ist Grundlage fast aller landschaftsplanerischen Projekte und für die Beurteilung des ökologischen Ausgangszustandes in allen terrestrischen Bereichen zentral. Die Untersuchungsart und -intensität richtet sich dabei nach der Projektart und der Zielsetzung. Eine genaue Übersicht meines Leistungsspektrums finden Sie hier.

Ich hoffe Ihr Interesse geweckt zu haben und freue mich auf neue Projekte!

mehr erfahren

Referenzbeispiele

Aufbau einer Beratungsleistung AUM im Landkreis Wesermarsch am Beispiel FM 411 Koop Nat in Vebindung mit NAU B2 und dem Folgeprogramm NiBAUM GL5. Durchführung von Qualifizierungs- und Beratungsmaßnahmen. Einzelbetriebliche Beratung zu Inhalten der Agrarumweltmaßnahmen „Artenreiches Grünland“.

2015/2016 / UNB Brake in Zusammenarbeit mit Hans-Hermann Schröder

Teilfortschreibung des Landschaftsrahmenplans des Landkreis Diepholz. Kartierung und Beschreibung der Biotoptypen, Abgrenzung der schutzwürdigen Bereiche.

2014 / UNB Diepholz über Gunnar Becker und NWP GmbH

Erfassung von Flächen und Zonierung der niedersächsischen Röhrichte und Salzmarschen aus Luftbildern für die spätere Bewertung nach WRRL. Geländebegehungen zur Überprüfung und Erfassung von Vegetationstypen (TMAP).

2014 / NLWKN über BIOS

alle Referenzen +

Top